Spanischer Wasserhund

Spanischer Wasserhund

Spanischer Wasserhund


Ursprungsland: Spanien
FCI-Gruppe: 8/3/336
Standardnummer: 336
Listenhund: nein
Schulterhöhe des Hundes: 40 bis 50 cm
Gewicht des Hundes: 14 bis 22 kg
Hunde-Typ: Hütehund, Apportierhund, Rettungshund, Spürhund, Schutzhund, Familienhund
Wesens-Merkmale: lern- und arbeitsfreudig, intelligent, gehorsam, freundlich, treu, kinderlieb, ausdauernd, sportlich, schnell, Fremden zuerst etwas zurückhaltend
Temperament: mittleres
Benötigter Auslauf: viel
Für Hundehaar-Allergiker geeignet: ja
Fellfarbe: schwarz, schwarz und tan, braun, braun und tan, wolfsgrau, silber, rot, fawn, crème Sattelzeichnung, brindle
Fellbeschaffenheit: lockig, wollig, wenn es länger wird können sich Zotten bilden wie bei einem Pulli oder Komondor
Pflegeaufwand: hoch
Hundeerziehungs-Hinweise: Ein Spanischer Wasserhund ist leicht erziehbar, da er gerne mit dem Menschen zusammenarbeitet. Wird ein Spanischer Wasserhund jedoch nicht genug mental und körperlich ausgelastet kann er sich zu Hause schon einmal die eine oder andere Dummheit ausdenken.


Klick Dich jetzt hier zur Hunderasse Staffordshire Bullterrier => staffordshire bullterrier