Hunde kaufen – praktische Tipps

hunde kaufen tippsWo kann man die für sich passenden Hunde kaufen? Das ist sicher eine Frage, die sich jeder zukünftige Hundehalter erst einmal stellt. Schließlich hat man bestimmte Vorstellungen, die die Rasse, das Wesen und auch den Preis der Hunde einschließen. Hunde kaufen ist einerseits leichter als gedacht, wenn man einige Sachen beachtet.

Welpen vom Züchter kaufen

Auf der sicheren Seite ist man immer, wenn man sich einen Welpen vom Züchter holt. Über den kann man vorher genaue Auskünfte einholen, kann sich ansehen, wie er seine Hunde hält, und hat bei seriösen Züchtern immer noch einen Ansprechpartner, wenn man Tipps und Hinweise zur Haltung der Hunde braucht.

Hunde kaufen: aus der Tiervermittlung

hunde aus der tiervermittlung kaufenWem die Welpenerziehung zu aufwendig ist, der überlegt vielleicht, man könnte ja auch ältere Hunde kaufen. Natürlich geht auch das. Lesen Sie nur die Zeitung unter der Rubrik Tiermarkt durch. Da werden jede Menge Hunde mit unterschiedlichem Alter und allen Rassen ausgeschrieben. Hunde kaufen, die über eine Anzeige angeboten werden, ist allerdings eine nicht ganz so unproblematische Sache. Zuerst sollte man herausfinden, warum sich die derzeitigen Besitzer von ihrem Vierbeiner trennen. Eigentlich sollte es ja so sein: Hunde kaufen, ist eine Verpflichtung fürs ganze Leben. Zumindest fürs ganze Hundeleben.

Was Sie beim Hundekauf beachten müssen

hundekaufSo ein Hund hat nicht wirklich die Wahl, wo er hinkommt und wie er behandelt werden wird. Er braucht Zeit, Zuwendung und kostet Geld und manchmal auch Nerven. Hunde kaufen bedeutet sich auf ein Abenteuer einzulassen. Daher ist es wichtig, so viel wie möglich über die Vorgeschichte der Hunde zu erfahren.

Beim Züchter kann man den Stammbaum und die Elterntiere betrachten. Beim Kauf aus zweiter Hand muss man sich auf die Aussagen der Vorbesitzer verlassen. Für beide Fälle gilt jedoch: wer seine Hunde liebt, der interessiert sich schon sehr dafür, wo sie ein neues Zuhause finden. Wollen Sie Hunde kaufen, dann sollten Sie sich nicht wundern, wenn einige Fragen auf Sie zukommen. Da geht es beispielsweise um die Zeit, die Sie aufbringen können, den Auslauf und die Unterbringung des Hundes. Eigentlich dürften Ihnen die Antworten nicht schwerfallen, denn wer Hunde kaufen will, der sollte sich darüber zuerst Gedanken machen.

One Comment

  1. Hundemode sagt:

    Auch wenn es Ihnen das Herz bricht: Lassen Sie sich nicht zu einem Mitleidskauf hinreißen. Die in lichtlosen umgebauten Ställen winselnden Welpen, die einen erbärmlichen Eindruck machen, haben bereits in frühester Jugend zu wenig oder zu viel schlechte Erfahrungen gemacht. Eventuell sind sie körperlich und/oder psychisch krank. Sicher: Vieles kriegt man mit Geduld und sachkundiger Hilfe in den Griff. Und man hätte ein Hundeleben gerettet. Aber leider auch zugleich dafür gesorgt, dass diese qualvolle Massenzucht weitergeht.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.