Alaskan Malamute

Hunderasse Alaskan Malamute

alaskan malamute


Ursprungsland: USA
FCI-Gruppe: 5/1/243
Standardnummer: 243
Listenhund: nein
Schulterhöhe des Hundes: 58,5 bis 63,5 cm
Gewicht des Hundes: 34 bis 38,5 kg
Hunde-Typ: Familienhund, Wachhund, Zughund
Wesens-Merkmale: ausdauernd, arbeitswillig, selbstständig, eigenwillig
Temperament: hohes
Benötigter Auslauf: viel
Für Hundehaar-Allergiker geeignet: nein
Fellfarbe: hellgrau bis schwarz
Fellbeschaffenheit: dickes rauhes Deckhaar, Unterwolle dicht, kurz bis mittellang
Pflegeaufwand: mittel
Hundeerziehungs-Hinweise: Der Alaskan Malamute ist sehr arbeitswillig. Die Grundkommandos kann man ihn gut beibringen. Bei Hundesportarten wie Agility kommt aber oft seine Selbstständigkeit und Eigenwilligkeit durch und er macht diesen Sport nur, wenn er es will. Im Gegensatz dazu ist er perfekt für Zughundesportarten geeignet. Hat der Alaskan Malamute viel Bewegung und Beschäftigung ist er gut erziehbar.


Jetzt hier zur Hunderasse American Cocker Spaniel =>


    Last PostNext Post